In Anlehnung an die Sinnesorgane, die beim Lernen beteiligt sind, spricht man von auditiven,visuellen,kommunikativen und motorischen Lerntypen.
Wir versuchen unabhängig davon, welche Lernmethoden Sie bevorzugen, möglichst viele Sinne in den Lernprozess mit einzubeziehen.
Je unterschiedlicher wir uns unseren Lernstoff aneignen, desto vielfältiger sind die Möglichkeiten des Erinnerns und Behaltens.
Die Erinnerungsquote steigt deutlich an, je mehr Sinne am Lernprozess beteiligt sind:


- Nur Hören 20%
- Nur Sehen 30%
- Sehen und Hören 50%
- Sehen, Hören und Diskutieren 70%
- Sehen, Hören, Diskutieren und selber Tun 90%

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.